Rezept

Russischer Napfkuchen

250 g Mehl , 120 g Zucker , 70 g Butter , 30 g Frischhefe , 3 Eigelb , 3 EL Rum , 125 ml lauwarme Milch , 1 EL Wodka , 25 g Zitronat , 25 g Orangeat , 1 Prise Salz , 50 g Puderzucker zum Bestäuben



42

ZUBEREITUNG:

Das Orangeat und Zitronat hacken. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hinein drücken, die Hefe hinein bröckeln und mit zwei Esslöffeln Milch und zwei Teelöffeln Zucker zu einem Teig verrühren. Das Ganze zugedeckt an einem warmen Ort für etwa zehn Minuten gehen lassen. Die Butter mit etwa der Hälfte des Zuckers und dem Salz schaumig schlagen, die Eigelb einzeln unterrühren und anschliessend die Masse mit dem Mehl verrühren. Einen Esslöffel Rum und den Wodka zugeben und das Orangeat und Zitronat unter den Teig heben. Alles gut miteinander verarbeiten. Eine kleine Napfkuchenform einfetten, den Teig hinein geben und das Ganze zugedeckt für dreissig Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Form in den Backofen stellen (untere Schiene) und die Temperatur nach zehn Minuten auf 220°C erhöhen. Den Kuchen weitere dreissig Minuten backen lassen. Die Baba mit einer kleinen Gabel einstechen. Zwei Esslöffel Wasser, den restlichen Rum und den restlichen Zucker leicht erwärmen, die Baba damit begiessen und anschliessend mit dem Puderzucker bestreuen.





ein Service von www.gutkochen.info - Viel Spass beim Kochen und guten Appetit!